Wie funktioniert der Solarrechner?

Zunächst sollten Sie sich entscheiden, ob Sie Strom oder Wärme produzieren möchten. Voraussetzung ist eine vorhandene Dachfläche. Strom wird mit einer Photovoltaik-Anlage produziert, währen dessen Solarkollektoren für Wärme im Haus sorgen. Falls Sie es in Erwägung ziehen den Strom, den Sie auf dem Dach erzeugen, speichern möchten, ist ein Stromspeicher zu empfehlen.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit zwischen der Neuinstallation, dem Austausch, der Reinigung oder der Reparatur und Wartung der Solaranlage (Strom) oder Solarthermieanlage (Wärme) wählen.

Falls es sich um die Neuinstallation oder Austausch der Solaranlage oder Solarthermieanlage handelt, müssen im Vorfeld ein paar Eckdaten abgeklärt werden. Handelt es sich bei dem zu bebauenden Objekt um ein Steildach, Flachdach oder um eine Freifläche?

Daraufhin werden Sie nach der Nutzfläche gefragt, die Ihnen zur Verfügung steht? Falls Sie die nicht genau im Kopf haben, schätzen Sie einfach.

Des Weiteren werden Sie gefragt, ob Sie Interesse an eine Stromspeicher haben? Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch an Strom optimieren.

Wann soll das Projekt umgesetzt werden?

Tipp: Schieben Sie wichtige Projekt wie eine Solaranlage oder Solarthermieanlage nicht auf die lange Bank, da Ihnen somit wichtige staatliche Förderungen entgehen können.

Jetzt viel Spaß beim Berechnen!